Sakrales und Säkulares friedlich vereint

Bücher

Jessika

jessiEin Roman, erschienen im August 2015

Die Nephilim (hebräisch נְפִילִים) waren riesenhafte Mischwesen, gezeugt von göttlichen Wesen und Menschenfrauen. Die Nephilim waren größer und stärker als Menschen und laut den Berichten der Apokryphen von großer Boshaftigkeit.
Wikipedia

Wenn es so einfach wäre, gäbe es uns schon lange nicht mehr.
Alessia di Bolsena

No man sees my face and lives.
Nitzrek

Ein zwölfjähriges Mädchen kommt der mörderischen Hausmeisterin auf die Schliche. Doch anstatt Alarm zu schlagen, hat das Kind eine geradezu teuflische Idee: Man könnte die Leiche zumindest teilweise verspeisen.

Etliche Jahre später – aus dem Mädchen ist eine attraktive junge Frau geworden – macht Jessika sich an Bernd heran. Der verliebt sich Hals über Kopf in die gleichermaßen verführerische wie unheimliche Fremde. Welches Schicksal er damit heraufbeschwört, kann er nicht wissen. Niemand ahnt wer – oder besser gesagt was – Jessika ist. Doch dann trifft sie auf Johannes, der alles über sie und sogar zu wissen scheint, wie man mit ihresgleichen fertig werden und dabei überleben kann. Zumindest sieht es zuerst ganz danach aus, als habe Jessikas Treiben bald ein Ende.

Taschenbuch, 190 Seiten; € 8,83 als Taschenbuch; € 3,51 als E-Book für den Kindle
ISBN-13: 978-1508936626 / ISBN-10: 1508936625;

Direkt zum Buch bei Amazon:

Auch als signiertes Buch erhältlich:

Entschleunigung und Achtsamkeit … im ganz normalen Alltag

Ein Sachbuch, erschienen im März 2015

Entschleunigung und Achtsamkeit

Entschleunigung – Substantiv, feminin – gezielte Verlangsamung einer [sich bisher ständig beschleunigenden] Entwicklung, einer Tätigkeit o. Ä.

-der Duden

Achtsamkeit (engl. mindfulness) kann als Form der Aufmerksamkeit im Zusammenhang mit einem besonderen Wahrnehmungs- und Bewusstseinszustand verstanden werden, als spezielle Persönlichkeitseigenschaft sowie als Methode zur Verminderung von Leiden (im weitesten Sinne).

-Wikipedia

Noch ein Buch über Achtsamkeit und Entschleunigung? Wurde nicht bereits alles, was es zum Thema überhaupt zu sagen gibt, in zahlreichen Variationen aufgeschrieben?

Ja.

Nein.

Ja deshalb, weil die Fülle von Material über ein gesünderes und froheres Leben durch Entschleunigung und Achtsamkeit tatsächlich inzwischen gewaltig ist. Da entsteht Stress: wie soll ich das bloß alles lesen?

Nein deshalb: Ich schreibe nicht als Theoretiker, nicht als Mönch oder Guru oder Lifestyle-Coach, sondern aus der Praxis für die Praxis. Ich stehe mitten im Leben, arbeite 40 Stunden pro Woche in der Industrie, habe Familie, Verpflichtungen und Termine … bin täglich mit dem ganz normalen Alltag konfrontiert.

Das heißt für Sie, liebe Leser, dass ich nicht mit weltfremden Vorschlägen aufwarte, sondern das, was Sie hier lesen, selbst ausprobiert habe und praktiziere.

98 Seiten – € 7,27 als Taschenbuch; € 3,68 als E-Book für den Kindle
ISBN-13: 978-1508775485 / ISBN-10: 1508775486

Direkt zum Buch bei Amazon:

Es gibt kein Unmöglich!

BookCoverImageEin autobiographisch gefärbter Roman, erstmals erschienen 1998, vierte Ausgabe erschienen im März 2015

Eine durch grausame Schicksalsschläge tief verletzte Seele, ein brutaler und auch sich selbst gegenüber rücksichtsloser Charakter, immer mehr Erfolg in der Musikszene gepaart mit immer härteren Drogen, finanziert durch immer gefährlichere kriminelle Unternehmungen… Der Tod streckt schließlich die Hand nach dem 17jährigen John Matthews aus.

Dies ist ein autobiographischer Roman über Kindheit und Jugend des John Matthews, der mit 12 Jahren beschließt, Rockmusiker zu werden – ein erfolgreicher natürlich – und dies auch erreicht. Unbarmherzige Schicksalsschläge wie die Ermordung seiner Freundin und der Stress eines Lebens zwischen Musik und Schule führen den Kinderstar zügig in die Drogenszene, den Okkultismus und die Kriminalität.

Wie er doch noch einen Weg aus der Sackgasse gefunden hat, schildert der Autor in Romanform auf packende und sehr persönliche Weise.

Es gibt kein Unmöglich!, vierte, überarbeitete Auflage 2015, ISBN-10: 1507566247 – ISBN-13: 978-1507566244

Direkt zum Buch bei Amazon:

Neuland

Erzählungen und Kurzgeschichten, erschienen im Oktober 2012

NeulandManchmal wünscht man, die Wirklichkeit wäre nur ein Traum. Manchmal wünscht man, ein Traum würde Wirklichkeit. Welten liegen dazwischen, in der Regel.

Was kann uns so alles begegnen beim Pendeln zwischen Traum und Trauma? Ist der Wunschtraum wirklich noch einer, falls er sich erfüllen sollte? Sieht auf der anderen Seite des Zaunes die Welt wirklich sonniger aus? Oder stimmt es, was Stephen King in The Wind Through the Keyhole sagt: »The worst thing about wishes is that sometimes they come true.«

Nur damit Sie nicht sagen, ich hätte Sie nicht gewarnt: Bücher sind gefährlich. Sie können uns fesseln, entführen, verändern gar. Manchmal sind sie erheiternd, manchmal beängstigend.

Belassen Sie es bitte bei der kostenlosen Leseprobe (wie Sie die auf Ihren Kindle laden, ist ja bekannt?), falls Sie Magenprobleme bekommen, wenn in einer Geschichte Blut fließt, nicht alles geschmackvoll und gesittet zugeht und womöglich das Böse, das wirklich Böse, aus den Zeilen lugt.

Ein Horrorbuch also? Nein. Denn auch die Liebe kommt zum Zuge, die zarte, die gereifte, die hoffende und die ersterbende. Ein erotisches Buch also? Nein. Denn auch der ganz unsinnliche Alltag kommt vor, und die Zukunft wird eine Rolle spielen und … und manches andere, was uns in Traum, Trauma und dazwischen so begegnen kann. Wie im richtigen Leben eben.

Neuland, ISBN-10: 1481025287, ISBN-13: 978-1481025287

Direkt zum Buch bei Amazon:

Sabrinas Geheimnis

Ein Roman, erschienen im Mai 2011

Der Blitz schlägt nicht zwei Mal in den gleichen Baum, sagt sich Roland März, als er am Telefon hört, seine Frau habe einen Unfall gehabt. Doch der Blitz tut gelegentlich, was er will: Zum zweiten Mal verliert Roland seine Ehefrau durch einen Verkehrsunfall. Sabrina ist tot. Schicksal. Pech.
Schon bald zeigt sich, dass der Albtraum mit dem Unfall gerade erst begonnen hat. Roland stößt in den Unterlagen seiner Frau auf Spuren, die ihm nach und nach offenbaren, dass Sabrina ein doppeltes Leben geführt hat. Sie hütete ein tödliches Geheimnis, und jemand trachtet nun auch Roland nach dem Leben. Er sucht weiter die Wahrheit über Sabrina – koste es, was es wolle. Je mehr er entdeckt, desto fassungsloser ist er. Was hatte seine Frau mit Kindesmissbrauch und Pädophilie zu tun? Wer hat sie ermordet und wer ist jetzt hinter ihm her?
Die staatlichen Organe sind so gut wie machtlos. Aber eine geheimnisvolle Organisation, die keine Rücksicht auf Recht und Gesetz nimmt, scheint auf Rolands Seite zu stehen. Die Grenzen zwischen Gut und Böse geraten ins Wanken, während er Sabrinas Geheimnis immer näher kommt.

Sabrinas Geheimnis, ISBN-10: 1463636865, ISBN-13: 978-1463636869,

Direkt zum Buch bei Amazon:

Auch als signiertes Buch erhältlich:

Vergriffene Bücher:

Gänsehaut und Übelkeit

Eine Sammlung von 12 Erzählungen aus 15 Jahren.

Dieses Buch ist nichts für empfindsame Gemüter und schwache Nerven, sondern eher für diejenigen Leserinnen und Leser, bei denen gerne mal ein Schauer über den Rücken rieseln darf, die nichts dagegen haben, wenn ihnen bei der Lektüre das Butterbrot weniger gut schmeckt und die sowieso dauernd nachschauen, ob die Haustüre auch wirklich verschlossen ist…

Inhalt: Bildbeschreibung / Die Blume in der Hand / Jessika / Wie ich einmal ins Wasser fiel / Ein Wochenende in Rothberg / Mein Schulweg / Ein ganz normaler Tag / Das Gesicht in der Menge / Gnutter / Die Kinder von Rothberg / Dison (Leseprobe) / Sprachlos

Gänsehaut und Übelkeit, broschiert, 176 Seiten, 12,95 €. Nicht mehr lieferbar.

Liebe und Alltag

Oft genug prägt die Liebe unseren Alltag, noch häufiger jedoch der Alltag die Liebe, und nie sind wir wirklich sicher, wohin sich Alltag oder Liebe entwickeln werden. Von den nervösen Momenten vor dem »ersten Mal« bis zum friedlichen Abschied vom Diesseits zeichnet der Autor in 16 Erzählungen eine Vielzahl von Empfindungen und Hoffnungen, Ernüchterungen und Erkenntnissen auf. (Klappentext)

Inhalt: Liebe und Alltag (Einleitung) / Das Gesicht in der Menge / Fragment / Und dann / Im Moor / Susanna / Linda (Leseprobe) / Fensterkreuz / Das erste Mal allein mit Tina (Leseprobe) / Das erste Mal allein mit Jakob / Der Sturm / Mädchen vom Land / Frauen / Der Fremde (Leseprobe) / Janet und John / Artenschutz / Kartoffeln / Auf Wiedersehen (Anmerkungen zu den Geschichten)

Liebe und Alltag, 16 Erzählungen, broschiert, 136 Seiten, 9,95 €. Nicht mehr lieferbar.

Wenn die Nacht vom Himmel fällt

Ein Roman, erschienen im Februar 2010

Wenn die Nacht vom Himmel fälltEin Roman, in dem unsere Wirklichkeit und ein mögliches Jenseits ineinander fließen, sich miteinander verbinden, verschwimmen. Gerhard Geiger, ein Maler auf der Insel Fehmarn, lernt eine zugleich unheimliche und anziehende Frau kennen, deren finsteres Geheimnis sich nach und nach offenbart. Je tiefer er in ihre Welt eintaucht, desto bedrohlicher wird das, was mit ihm und ihr vor sich geht. Schließlich finden sich beide in einer gottverlassenen Gegend, ein tödlicher Gegner greift nach ihnen.

Das Buch befindet sich derzeit in Überarbeitung – ich bin nicht sicher, ob es wieder veröffentlicht wird. Falls ich mir die Zeit nehme, könnte es eine deutlich verbesserte und erweiterte Version geben. Eines Tages.

Ich aber habe für dich gebetet

Ein Sachbuch, erschienen im April 2006

Manch ein Zeitgenosse meint ja, Gebet sei etwas für alte Leute, die sonst nichts mehr zu tun haben – oder vielleicht noch für Notlagen, Katastrophen und Ausnahmesituationen. Wer so denkt, verpasst eine ganze Menge. Gebet ist vielseitig und erstaunlich wohltuend, und es hat Folgen. In diesem Buch beleuchtet der Autor bei einer Reise durch das Neue Testament die Vielfalt der Gebete, von denen berichtet wird.

Ich aber habe für dich gebetet, broschiert, 204 Seiten, 14,95 €, nicht mehr lieferbar. Eine Neuauflage würde für mich nur in stark überarbeiteter Form in Frage kommen.

…… …… ……   …… …… ……   …… …… ……

Deutsch von Günter J. Matthia

Im Urheberrecht gilt die Übersetzung als künstlerische Leistung. So gesehen sind auch diese hier (alphabetisch nach Autor) »meine« Bücher:

Sunday Adelaja: Die ganze Welt wartet auf dich

Der Autor kam als Student aus Afrika in die damalige Sowjetunion. Heute leitet er eine große Kirche in Kiew. In diesem Buch schildert er den Missionsbefehl und dessen Umsetzung im Leben der Christen.

[Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit]

Sunday Adelaja: Ehe – Himmlische Harmonie in der Familie

Der Autor kam als Student aus Afrika in die damalige Sowjetunion. Heute leitet er eine große Kirche in Kiew. In diesem Buch finden sich seine Ratschläge für Ehepaare, von spirituellen Grundlagen über Sex bis Verhütung.

[Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit]

Sunday Adelaja: Erfolg im Dienst für Gott

Der Autor kam als Student aus Afrika in die damalige Sowjetunion. Heute leitet er eine große Kirche in Kiew. Hier schildert er, worauf es ankommt, wenn jemand letztendlich in den »vollzeitlichen Dienst« möchte.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit

Sunday Adelaja: Weisheit

Der Autor kam als Student aus Afrika in die damalige Sowjetunion. Heute leitet er eine große Kirche in Kiew. In diesem Buch erklärt er, warum er Erkenntnisse aus der Bibel für sehr wichtig hält..

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit

Leo Babauta: Das kleine Buch über die Zufriedenheit

Ein Leitfaden für Menschen, die glücklich mit dem Leben und sich selbst werden möchten, während sie weiter im Alltag ihre Aufgaben erledigen

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit

Leo Babauta: Loslassen. Eine einzigartige Fähigkeit.

»Diese Kunst wird Ihr Leben verändern« behauptet Leo Babauta. Ob das zutrifft, muss natürlich jeder selbst herausfinden – als Übersetzer des Buches kann ich es jedenfalls für mich persönlich bestätigen.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit

Reinhard Bonnke: Im Feuer Gottes – Autobiografie

Eine unbedingt lohnende Lektüre: Der wohl erfolgreichste deutsche Evangelist erzählt aus seinem an Tief- und Höhepunkten nicht armen Leben. Ein ehrliches Buch, denn auch Probleme, Zweifel und offene Fragen an Gott und den Glauben werden nicht ausgespart.

[Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit]

Reinhard Bonnke: Effektive Seelenernte und Evangelisation

In diesem Kurs geht es um den feurigen Gott der Bibel, der uns mit dem Feuer des Heiligen Geistes tauft und uns beauftragt, die Gute Botschaft der ganzen Welt zu verkünden. Jeder, der errettet ist, ist auch dazu berufen, andere zu retten. Was wir dazu wissen müssen, ist das, was Gott uns über sich selbst sagt.

[Mehr über das Buch und den Kurs]

Bill & Pam Farrel: Romantische Tipps für Frauen

Ein Büchlein für Frauen, die wollen, dass es in ihrer Ehe romantisch, aufregend und prickelnd zugeht. Ein sehr offenes Buch für jeden Tag. Anhand von 26 fraulichen Qualitäten und Eigenschaften werden 26 Empfehlungen entfaltet, wie das Ehe- und Liebesleben in jeder Beziehung neu entflammt gelebt werden kann.

[Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit]

Robert Frazer: Lichtblicke am Horizont

Dieses Buch ist eine Absage an den Untergang – denn entgegen der landläufigen Meinung steht uns tatsächlich noch eine glänzende Zukunft auf der Erde bevor.

[Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten]

Peter Hoover: Feuertaufe. Das radikale Leben der Täufer

Das Werk ist, wie es der Untertitel sagt, eine Provokation. Für die Kirche, nicht für die Welt. Dieses Buch kann man nicht lesen, ohne innerlich beteiligt zu sein.

[Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit]

Steve Turner: Imagine – Christen in Kunst, Musik und Medien

Ein kluges, herausforderndes und visionäres Buch über die Rolle von Christen, die im Kunstsektor tätig sind. Steve Turner will Christen ermutigen, authentische Kunst zu schaffen, die ihre Auseinandersetzung mit der Welt in der sie leben widerspiegelt. Viele Gespräche des Autors mit Künstlern geben Auskunft über den Glauben von zum Beispiel Bono oder Wim Wenders…

[Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit]

Advertisements

Kommentare zu: "Bücher" (13)

  1. Zum Buch „Ich aber habe für dich gebetet“:

    Endlich, endlich, endlich! Endlich ein Autor, der nicht die Zweifel und Tiefpunkte des Christseins verschweigt, der nicht so tut, als gehe alles wie von selbst, wenn jemand gläubig wird. Endlich ein ehrliches Bucht, das gerade durch die Aufrichtigkeit wirklich zu einer Hilfe im Alltag wird – und nicht nur was das Gebet betrifft.
    Endlich jemand, der demjenigen, der Probleme und Schwieirgkeiten hat, nicht die Schuld zuschiebt nach dem Motto: „Wenn du nur glauben würdest…“ – sondern mit diesem Buch hilft, den Glauben aufzubauen und zu stärken, statt ihn durch Vorwürfe (du hast zu wenig Glauben und so weiter, wer kennt das nicht!) zu ersticken.

    Vielen Dank für dieses Buch!

  2. Gemessen an seinem Untertitel hält dieses Büchlein, was es verspricht: Es ist ein Streifzug durch das Neue Testament zum Thema Gebet.
    Nun mag man einwenden, es gäbe zu diesem Thema bereits genug Literatur. Sei es aus dem Genre Theologie oder dem der Erbauungsliteratur.
    Jedoch hebt sich dieses Buch durch seinen handwerklich sauberen Aufbau, seinen flüssigen und leichten Schreibstil und besonders durch die persönliche und zuweilen entwaffnend ehrliche Note, die der Autor seinem kleinen Werk gibt, aus dem Markt christlicher Literatur positiv heraus.

    Der Autor ist, entsprechend eigenem Statement, den charismatisch orientierten Christen zuzuordnen.

    Auch wenn für mich einige Ausführungen sich zu nahe am Gedankengut der so genannten Glaubensbewegung befinden – so taucht z.B. die Wendung „Autorität über Umstände“ gleich mehrfach auf-, manche theologisch streitbare Aussage zu glatt herüberkommt, ein von ausgesprochen dualistischem Denken beeinflusstes Weltbild des Autors ab und zu hindurchscheint, wird dies jedoch durch das Einflechten seiner glaubwürdig geschilderten, erfrischend lebendigen Gottesbeziehung, verbunden mit seinem ermutigenden Erfahrungsschatz, mehr als aufgewogen.
    Ohne die genannten Einschränkungen hätte ich 5 Punkte vergeben, so sind es „nur“ vier.

    Gesamturteil: Lesenswert! (Auch für erklärte Nicht-Charismatiker durchaus „verdauliche“ Literatur)

    Michael Winter via Amazon

  3. Katja Wolf schrieb:

    Zu »Ich aber habe für dich gebetet«

    Beten ist Reden mit Gott. Viele Menschen sind nach langer „Funkstille“ ratlos, wie sie es schaffen sollen, wieder in einen Dialog mit Gott einzusteigen. Diese Menschen nimmt der Autor bei der Hand und führt sie durch das Neue Testament.

    Sowohl „Anfänger“ als auch „Fortgeschrittene“ können von dieser Gebetsreise sehr stark profitieren. Bestens eignet sich dieses stellenweise sehr persönlich geschriebene Buch zum Verschenken an solche Menschen, die merken, daß sie Gott brauchen und nicht wissen, wie sie sich ihm annähren sollen.

    Katja Wolf (via Amazon)

  4. Elke S. schrieb:

    Guten Tag, Herr Matthia!

    Ihr neues Buch ist ein Lesegenuß, hat mir großen Spaß gemacht. Gut gefällt mir die Idee, per Wortgebilde der Überschrift die Stimmung der jeweiligen Geschichte bereits zu begründen. Richtig, „Das Gesicht in der Menge“ kannte ich bereits und wunderte mich etwas. Schön sind Ihre persönlichen Worte unter „Auf Wiedersehen“ zu der Entstehung der einzelnen Stories. Klar erkennt jeder Dylanologe mindestens den Dialog aus „Isis“ und die Stimmung aus „Black Diamond Bay“, klasse! Den Ausspruch von Bob Dylan kannte ich allerdings nicht und könnte von mir aus auch nicht ausmachen, wo ER vielleicht „geklaut“ hat. Ich habe seinerzeit das Schreiben von „Poetry“ eingestellt, weil ich mir ehrlicherweise sagen mußte, daß ich hemmungslos von Dylan, David Bowie, Supertramp, Neil Diamond und anderen gemopst habe und mich dabei mies fühlte. Vielleicht sollte ich mal wieder anfangen?

    Ich finde, Sie haben Tina’s Stimmung vor dem „ersten Mal allein mit Jakob“ ganz gut eingefangen, bemerkenswert eigentlich. Allerdings voraussetzend, daß Tina eine junge Frau mit gesundem Selbstbewußtsein ist. Leider stellen sich heutzutage zu viele Mädchen die Frage, ob ihr Körper ausreichend „schön“ ist, weil „Hungern“ die größte Massenpsychose der westlichen Industriewelt geworden ist, Männer sind davon nicht mehr ausgeschlossen. Das aber nur am Rande. Es ist sogar wünschenswert, daß junge Frauen nicht mehr und nicht weniger über ihr „Styling“ nachdenken als diese Tina.

    Das „Mädchen vom Land“ hat mir gut gefallen. Da tun es mal zwei Menschen NICHT, wie selten heutzutage, wo doch kaum ein Buch ohne sehr detaillierte „Erotik“ auskommt.

    Ich teile ihre Meinung über Werke wie den „Pirelli-Kalender“, und es macht mir eine deutliche Übelkeit, wenn ich beobachten muß, daß die Vorstellung des neuen Kalenders auch noch zur Medienveranstaltung wird, wo das Silikon das Schwerste an den Frauen und ihre Darstellung so fragwürdig ist. Und Frauen feiern und tragen das mit. Konkret: Ich finde es zum Kotzen.

    Ihr Buch aber ist super gelungen, und ich wünsche Ihnen, daß es sich gut verkauft und vielen Menschen Freude macht.

    Herzlich von

    Elke S.

  5. Vielen Dank für die Blumen zu »Liebe und Alltag«!

    Bob Dylan mopst selbst, was das Zeug hält. »Rollin’ and Tumblin’« zum Beispiel ist zu 80% geklaut, das Original hat seinerzeit eine Band namens Canned Heat auf einem Album in den 60ern herausgebracht. Sogar das Gitarren-Intro ist identisch. Trotzdem steht als Komponist Bob Dylan auf der Platte. Auch in »Mississippi« und anderen Songs (nicht nur bei »Modern Tiomes«) finden sich etliche Textzeilen aus fremden Liedern… Aber ich finde, das ist völlig okay.

    Fein, dass ich Tinas Befindlichkeit einigermaßen getroffen habe… – der Jakob, na ja, das war für mich einfacher.

    Mit Grüßen!

  6. cool, wie ich sehe versuchst du u.a. auf narrative Weise Theologie zu vermitteln. Das finde ich superspannend. Ich schreibe gerade meine Masterarbeit zu diesem Thema. Bin sehr davon übrezeugt, dass Geschichten ein genialer Weg/Mittel zu lehren ist.

  7. Hallo Martin,

    unter anderem – richtig. Eigentlich ja nichts Neues, das hat schon Jesus gemacht. Garantiert besser als ich…

    Herzliche Grüße!

    Günter

  8. Also bei Amazon kauf ich schon lange keine Bücher mehr da ich da kaum reinschaun kann. Deshalb kaufe ich meine Bücher nur noch im echten Laden und nicht mehr virtuell.

    gruss

    • …manches bekomme ich nicht oder nur sehr mühsam im Laden, zum Beispiel amerikanische Bücher. Amazon ist praktisch, wenn man wenig Zeit zum Bummeln hat. Aber ein Buchladen ist sowieso immer eine Verlockung, und selten verlasse ich einen ohne Neuerwerbung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: